.

header photo

5 Tipps beim Säubern Ihrer Badezimmerfliesen

1. Welche Reinigungsmittel gibt es?

Dies hängt davon ab, was sich dort für Schmutz abgelagert hat. So wird Kalk z. B. mit Essigwasser weggeputzt, während Zahnpasta oder ähnliche Substanzen per Hand und zusätzlich mit Backpulver entfernt werden können.

2. Müssen die Kacheln, abhängig von ihrem Material mit verschiedenen Methoden behandelt werden? Was ist zu beachten?

Fiesen aus Keramik oder Stein nehmen bei der Behandlung mit säurehaltigen Putzmitteln kaum Schaden. Natursteinfliesen sind hingegen säureempfindlich und sollten deswegen vorzugsweise mit Schmierseife gereinigt werden.

3. Wie man tief eingegrabenen Schmutz ablösen kann

Lange bestehender Schmutz sollte mechanisch mit der Bürste gereinigt werden. Als Reinigungsmittel eignet sich in diesem Falle ein Mittel mit Salmiakgeist, da So etwas wie Scheuermilch oder scharfe Mittel die Kacheln nach einer gewissen Zeit stumpf aussehen lassen.

4. Fliesen nach dem Säubern trocknen oder lieber nicht?

Wischt man die Badkacheln nach dem Reinigen nicht wieder trocken, können durch das Putzmittel Schmierstreifen zurückbleiben.

5. Schimmel in den Fugen - was ist zu tun?

Ist Schimmel aufgetreten niemals direkt mit der Hand berühren, sondern mit Schutzvorkehrungen wie Handschuhe und Atemmaske, der Fugenbürste und mit Schimmelreinigern.

In den Artikeln von https://www.fliesenmax.de/bad-fliesen-kaufen.html finden Sie alle notwendigen Infos zum diesem Thema.

Go Back

Comment